Schachbrettmethode


Was ist eine Schachbrettmethode?

 

Das Problem wird mittels kleinen Figuren (Stellvertreter) auf dem Schachbrett aufgestellt. Die Figuren werden mit dem Muskeltest platziert (Feld und Richtung).

 

Danach wird das Bild identisch auf ein grosses Schachbrett mit grossen Figuren übertragen. Die Klientin/der Klient stellt sich über eine der Figuren (ev. bestimmt durch den Muskeltest) und versucht das Befinden der Figur zu spüren (Achtsamkeit der Atmung, Haut, eigenes Befinden). Mit Frage- und Aussagesätzen und dem Muskeltest können noch Klärungen und ev. ein Ziel gefunden werden.

 

Dann wird das Problem mittels Kinesiologie balanciert.

 

Die Figuren werden danach mittels Muskeltest umplatziert und die Energie beginnt zu wirken.

 

Die Schachbrettmethode hat nichts mit Bert Hellinger zu tun.

 

Schachbrettmethode eignet sich für viele Problemfelder wie:

  • Beziehungen
  • Arbeit
  • Gesundheit (Gesundheitsprobleme)
  • Lernschwierigkeiten
  • Selbstwert
  • Unerledigtes / Verdrängtes / Muster
  • Blockaden

Behandlung und Kosten:

Kosten: 60-90 Minuten à CHF 80.00

Eine Einzelsitzung dauert ca. 60 - 90 Minuten.

Diese Behandlung wird von den Krankenkassen nicht übernommen.

 

Die Schachbrettmethode ersetzt keine ärztlich notwendige Behandlung und Medikamente.

 

Die Schachbrettmethode kann in Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und Medikamenten und bei anderen therapeutischen Massnahmen angewendet werden. Im Zweifelsfall informieren Sie Ihren Arzt.

 

Bei weiteren Fragen zu Schachbrettmethode stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.