Was ist Kinesiologie?


Kinesiologie bedeutet wörtlich: "Lehre der Körperbewegung" und ist eine 

Methode mit ganzheitlichem, bestechend einfachen und wirkungsvollen 

Ansatz. Sie wird der Komplementärtherapie zugeordnet.

 

Kinesiologie ist eine Synthese aus östlicher und westlicher Heilkunst. Sie kombiniert uraltes Wissen aus der chinesischen Medizin mit  modernen westlichen Behandlungsmethoden und unterscheidet zwischen Körperstruktur, Körperchemie und Emotionen.

 

Kinesiologie befasst sich mit allem was sich bewegt: Muskeln, Blut-

und Lymphsystem, Nervenbahnen, Körper, Nahrung, Gedanken und Emotionen.

 

Das Wesentliche in der Kinesiologie ist der manuelle Muskeltest. Jeder

Muskel steht über das Blut-, Lymph-, Energie- und Nervensystem mit 

dem ganzen Körper in Verbindung. Mit dem Muskeltest stellen wir fest, 

ob die Energie fliesst. Durch einen leichten Druck auf einen Muskel erhalten wir Auskunft über den Energiefluss im bewegten Muskel.

 

Ein energetisch versorgter Muskel kann dem Druck mühelos wiederstehen, ist die Energie blockiert, gibt der Muskel nach. Er ist das Messinstrument des Körpers, gibt Auskunft über allfällige Störungen im körperlichen, emotionalen und chemischen Bereich und zeigt Möglichkeiten für Veränderungen auf. Die Tests werden in bequemer Kleidung durchgeführt.

 

Der Körper gibt Antwort – wenn man richtig fragt.